Archiv des Autors: mholfelder

Sylt-Klischees: »Stimmt alles«

Podcast Trip-TippPodcast Trip-Tipp

Michael Höing von der Rheinischen Post hat schon Ende Mai mal die Variante des 9 € Tickets getestet. Mittlerweile schreiben wir den 2. Juni, die ersten Punks sitzen am Wilhelminenbrunnen und sind so freundlich und zivilisiert, dass man sie für einen Marketinggag der örtlichen Tourismusverantwortlichen halten könnte …

Das hat Herr Höing nun verpasst, aber er hat eine Tour mit Silke v. Bremen durch Keitum unternommen und anschließend mit ihr ein Interview für seinen podcast gemacht. Seinen gesamten Podcast findet man unter https://pod.fo/e/1269db, das Interview selbst beginnt ab der 16. Minute.

Und hier ist der Link zum Podcast

Viel Spaß dabei!

Es ist soweit!

Liebe Gäste meiner homepage,
die neuen Touren für 2022 stehen fest und die Termine sind buchbar  😉
Ich freu mich auf Sie und den Sommer!
Herzlichst,
Ihre
Silke v. Bremen

Von Sylt über Helgoland bis Norderney

Liebe Besucher und Besucherinnen meiner Homepage,

nur ist der erste Monat des Jahres 2022 schon rum und die ersten von Ihnen rufen schon bei mir an, um zu fragen, was ich denn in der neuen Saison anbieten werde  😉

Danke für Ihr Interesse!!!!

Bitte haben Sie noch ein wenig Geduld, in Kürze werde ich mein neues Programm einstellen.

Wer so lange nicht warten möchte:

Nordseinseln mit Judith Rakers

Von Sylt über Helgoland bis Norderney – Doku und Reportage

Judith Rakers hat die Aufnahmen von früheren Dreharbeiten neu zusammenschneiden lassen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=p4Jf_ojL0a4

und als ich zufällig über dieses „relaunch“ auf NDR stolpere höre ich sie doch tatsächlich sagen: „Ich hab da ganz viel mitgenommen in diesem Gespräch mit dieser wunderbaren Frau“

Danke, Frau Rakers, dito!

Raum für unbequeme Wahrheiten

Raum für unbequeme WahrheitenNicht nur auf Sylt, aber eben auch hier, ist das Gedenken an die Zeit von 1933 bis 1945 noch ausbaufähig. Silke v. Bremen war und ist dies daher eine Herzensangelegenheit. „Ein öffentlicher Diskurs über die Gedenkkultur auf Sylt ist überfällig”, sagt sie im Artikel von Frank Deppe in den Sylter Nachrichten. Wie die Vergangenheit sichtbarer und die Auseinandersetzung darüber lebendiger und nachhaltiger werden kann, wird in diesem Artikel, dn Sie hier als PDF laden können ausgeführt. Mit freundlicher genehmigung der Sylter Rundschau.

Grüße zum Saisonende

Seit einigen Tagen schreiben wir November, die Insel ist merklich ruhiger geworden und ich möchte mich bei allen meinen Gästen herzlichst bedanken, die mich in den letzten Wochen so treu begleitet haben!

Es war wieder eine schöne Saison mit euch und Ihnen.

Was ich im kommenden Jahr anbieten werden?
Ich habe noch keine Ahnung… 😉

Zunächst steht bei mir  die Überarbeitung meiner „Gebrauchsanweisung für Sylt“ (Piper Verlag) an, die im kommenden Frühjahr in der 11. Auflage (!) erscheinen wird. Hier schon mal das neue Cover:

Gebrauchsanleitung für Sylt – 11. Auflage 2022

Und wann auch immer Saisonstart 2022 sein wird (die letzten beiden  Jahre hat Covid mir immer einen Strich durch die Rechnung gemacht-) kommen Sie alle gesund und munter durch die dunkle Jahreszeit!

Mit frischen Grüßen vom Meer,
Ihre Silke v. Bremen

Es sind doch fast alle irgendwie Merrets – Silke v. Bremen im SHZ-Interview

»… fast alle irgendwie Merrets«

In der Reihe „Sylter Profile“ der Sylter Rundschau äußerte sich Silke v. Bremen in der Wochenendausgabe vom 28./29. August 2021 im Gespräch mit Barbara Glosemeyer zum aktuellen Diskurs über den Zustand der Insel, die Richtung, die verantwortliche Politik für Sylt verfolgen sollte, zur Initiative „Merret reicht’s“ und zu ganz persönlichen Themen.

Lesen Sie den ganzen Artikel hier als PDF

Living History 2021

Keitum wird im Sommer wieder zur Bühne.

Seit 12 Jahren zeigen wir Syltern und Gästen regelmäßig wie unsere Vorfahren auf der Insel gelebt, geliebt, gelitten haben. Die meisten der Protagonisten sind von Beginn an dabei, und so ist es kein Wunder, dass wir immer besser werden. 2021 (statt 2020 – warum wohl …) wird unter der künstlerischen Leitung von Klaus Esch ein neues Kapitel aufgeschlagen. Am besten, Sie sehen und lesen, was Sylter Fernsehen und Sylter Zeitung meinen:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/UtRIwG-jT1A
Ein Dorf wird zur Bühne, Sylter Zeitung v. 03.07.2021

KLicken Sie auf das Bild um den Artikel ls PDF zu lesen.

Dreharbeiten mit dem NDR für die Sendung 'Heimat' in Keitum

Mit dem NDR on Tour….

Im August wird der NDR eine neue „Nordstory Sylt“ ausstrahlen. Dafür war Silke v. Bremen in diesen Tagen mit einem Kamerateam in Keitum unterwegs. Das Thema der Sendung wird „Heimat“ sein und es kommen jene zu Wort, für die Sylt erst zur Heimat wurde.

Aber vorher beginnt die Gästeführer-Saison!

Die erste Tour startet am 9. Juni durch Keitum
in Vorfreude darauf
Ihre
Silke v. Bremen

Liebe BesucherInnen meiner Homepage

Silke von Bremen (Sylt)

Promenade und Frau von Bremen  im Coronamodus  😉 | Foto: Maike Hüls-Graening

am 14. April wäre unter normalen Umständen meine Saison gestartet … Die Flyer sind gedruckt, die Plakate bereit zum Aushang und ich bin im Prinzip auch bereit…. 😉

Gerne hätte ich schon zu Ostern mit Ihnen die Insel erkundet und Ihnen in verschiedenen Ortschaften von unserer besonderen Geschichte erzählt.

Aber, wie Sie sicher wissen,  wurde Sylt zur Modellregion erklärt und damit wurden Veranstaltungen zu einem Hürdenlauf, bei dem der Aufwand und Ergebnis in keinem Verhältnis standen (jedenfalls für eine freiberuflich arbeitende Gästeführerin).

Aber jetzt ist Licht am Horizont!!  Ab Juni können meine Touren gebucht werden! (Einzige Ausnahme: Living History braucht längeren Vorlauf, wir starten mit diesem grandiosen Programm im Juli.)

Die Bedingungen für eine Führung ab Juni lauten auf Amtsdeutsch:

Veranstaltungen im Außenbereich:
– Gruppenaktivitäten bis 25 TN (ohne private Feierlichkeiten)
Voraussetzungen: Kontaktdatenerfassung, Testungen (wenn Abstände nicht eingehalten werden können) und situationsangemessene Maskennutzung sind obligatorisch.

Deshalb möchte ich Sie herzlich bitten, ihre Tickets online zu bestellen, damit ist die Kontaktdatenerfassung dann automatisch erfolgt.

Ich freue mich auf Sie, den Sommer und die Saison 2021!

Sehr herzlich
Ihre Silke v. Bremen